Fortran-Paketmanager

Fortran-Paketmanager

Fortran-Paketmanager

Paketmanager und Build-System für Fortran

Willkommen bei der Dokumentation des Fortran-Paketmanagers (fpm).

Diese Dokumentation ist in vier Hauptteile unterteilt. Wähle eines der folgenden Themen aus, um fortzufahren.

Bemerkung

Diese Seiten befinden sich derzeit im Aufbau. Beiträge und Rückmeldungen sind immer willkommen.

Tutorials

Lerne über die Verwendung von fpm zur Fortran-Entwicklung, die Erstellung von Projekten und die Verwaltung von Abhängigkeiten.

How-To Rezepte

Praktische Anleitungen und Rezepte für die Lösung spezifischer Probleme mit fpm

Design Dokumente

Ressourcen für die Gestaltung der Befehlszeilenschnittstelle, des Paketmanifests und der allgemeinen Benutzererfahrung

Referenzen

Spezifikationen der fpm Komponenten und Referenzen für die Implementierung

Register

There are already many packages available for use with fpm, providing an easily accessible and rich ecosystem of general purpose and high-performance code. For a full list of packages checkout the fpm registry. New packages can be submitted to the registry here.

Aktuelles

Neueste Ereignisse rund um den Fortran-Paketmanager, wie neue Releases, Konferenz Vorträge und neue Pakete werden hier angekündigt.

  • Fpm version 0.6.0 released (2022-06-19)

    This release introduces a better visualization for the build output, compiler output is only shown on error to keep the standard output clean for successful builds. Furthermore, fpm can now detect unused modules and avoids compiling modules that are not needed for an application, which improves the compilation speed with large dependencies like stdlib. When creating a new project with fpm the author information are now taken from the git configuration to avoid using placeholders in the manifest. Several more bug fixes and plenty of improvements went into this version as well.

  • Fpm-Version 0.5.0 veröffentlicht (2021-11-21)

    Wir haben eine große Anzahl von Fehlerkorrekturen in dieser Version und viele Verbesserungen an den Werkzeugen rund um fpm vorgenommen, wie die kontinuierliche Bereitstellung und den Windows-Installer. Zu den neuen Funktionen gehören die Möglichkeit einer besseren Auswahl von Compilern/Linkern und ein verbessertes Build-Backend (Tests werden nur bei Bedarf gebaut, Link-Abhängigkeiten werden korrekt verfolgt).